Keysight Technologies und CommSolid stellen erste NB-IoT Verbindungstests in Standard-Band-Konfigurationen auf den Vodafone Innovation Days 2016 vor

Einfache Testlösung hilft Kunden, zuverlässige IoT-fähige Geräte schneller auf den Markt zu bringen

 

SANTA ROSA, Calif., 28. November 2016: Keysight Technologies, Inc. (NYSE: KEYS) hat auf den Vodafone Innovation Days 2016 die erfolgreiche Demonstration von NarrowBand-IoT Verbindungstests mit einem E7515A UXM Basisstationsemulator und Messsystem vorgestellt. Der Test ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit von Keysight und CommSolid, um eine Cat-NB1 Kommunikationsverbindung zu einem Endgerät zu ermöglichen. Der UXM ist der weltweit erste drahtlose Kommunikationstester, mit dem eine standardkonforme Verbindung zu einem NB-IoT Modul demonstriert werden kann.

“Wir freuen uns, dass wir mit CommSolid erfolgreich an diesem wichtigen Meilenstein zusammenarbeiten konnten“, sagte Satish Dhanasekaran, Direktor von Keysight’s Abteilung für drahtlose Endgeräte und Netzbetreiber. „IoT Technologien für die Maschine zu Maschine Kommunikation schreiten schnell voran und Keysight ist an der Spitze, wenn es darum geht, einfache Testlösungen anzubieten, um damit erfolgreich und schnell zuverlässige Kommunikations-Endgeräte auf den Markt zu bringen.“

„NB-IoT wurde entwickelt, um die drahtlose Übermittlung von kleinen Datenmengen zu ermöglichen über einen langen Zeitraum, mit vereinfachten, kostengünstigen Modulen und für größere Reichweiten“, sagt Matthias Weiss, Geschäftsführer von Commsolid. „Aus diesem Grund müssen NB-IoT Endgeräte zuverlässig sein und einen sehr geringen Stromverbrauch für lange Batterielaufzeiten haben. Im gesamten Zeitraum muss das HF-Design von bis zu 200.000 Geräten im Funknetz einer Zelle störungsfrei arbeiten. NB IoT stellt damit den ersten Schritt in den 5G Mobilfunk dar“, ergänzt Lars Melzer, Geschäftsführer von CommSolid.

Der UXM Kommunikationstester erlaubt Ingenieuren wiederholbare und zuverlässige Messungen zu machen. Somit können Stromverbrauch, HF Parameter und Interoperabilität mit einem einfachen Aufbau im Labor verifiziert werden.

29.11.2016: Vodafone Deutschland sagt dazu:

„NB-IoT eröffnet einen Raum voller neuer Anwendungsmöglichkeiten. Es macht Projekte realisierbar, die bislang technisch oder wirtschaftlich undenkbar waren. Start-ups können uns bei Zugangsvoraussetzungen wie im Beispiel von CommSolid und Keysight Technologies, oder bei neuen Services und Geschäftsmodellen unterstützen“, sagt Michael Reinartz, Innovationschef von Vodafone Deutschland. Durch Kooperationen mit Start-ups bietet Vodafone schneller neue innovative Produkte und Dienstleistungen am Markt an. Start-ups erhalten auf der anderen Seite Zugang zu Vodafones Technologie und Distributionsnetz.

Über CommSolid

CommSolid ist Anbieter von führenden, extrem stromsparenden IP-Lösungen (Intellectual Property) für den wachsenden IoT-Mobilfunk Markt. Dieser Markt benötigt hoch optimierte und leicht integrierbare Kommunikationslösungen für den neuen NarrowBand-IoT-Standard, die es erlauben, jeden Sensor direkt mit dem Internet zu verbinden. Eingebettet in kundenspezifische integrierte Schaltungen (ICs) ermöglicht CommSolids Basisband IP mitdenkende Applikationen, die unser Leben modernisieren und bereichern in Bereichen wie Gesundheitswesen, medizinischer Versorgung, intelligente Haustechnik, Transport, Logistiksystemen und industriellen Anwendungen. Basierend auf der langjährigen Erfahrung in der mobilen Kommunikation verfügt das CommSolid Team über ein einzigartiges Wissen, das die Entwicklung hochintegrierter Systemlösungen ermöglicht, die hinsichtlich Leistung, Größe und Energieverbrauch sowie für große Stückzahlen optimiert sind.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.commsolid.com

Pressekontakt: Antje Davids-Weis, +49 351 219 488, antje.davids-weis@commsolid.com

Über Keysight Technologies

Keysight ist ein weltweit führendes Technologieunternehmen auf dem Gebiet der Elektronischen Messtechnik. Keysights elektronische Messtechnikprodukte und -systeme sowie Software und Dienstleistungen kommen bei der Planung, Entwicklung, Herstellung, Installation und Inbetriebnahme von elektronischen Anlagen zum Einsatz. Das Unternehmen erzielte im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 2,9 Milliarden US$.

Keysight in Deutschland

Keysight Technologies in Deutschland beschäftigt rund 400 Mitarbeiter, die meisten davon in Böblingen bei Stuttgart.

Am Standort Böblingen, gegründet 1959 als erstes Werk von Hewlett-Packard in Europa, werden mit Hilfe optischer und ultraschneller, digitaler Technologien Messtechnik-Lösungen für die Computer- und Kommunikationsindustrie entwickelt und vermarktet. Ob Hersteller von komplexen integrierten Schaltkreisen, von Komponenten oder ganzen Systemen – sie alle setzen auf Keysight-Produkte, wenn es um die Entwicklung und Qualifikation von schnellen ICs (Integrated Circuits) bis hin zu extrem leistungsfähigen Netzwerkelementen geht. Keysights optische Messgeräte und elektronische Signalgeneratoren wie auch die Bit Error Ratio Tester gehören zu den weltweit führenden Produkten der Test- und Messtechnik.

Weitere Informationen über Keysight finden Sie unter www.keysight.com

Keysight Kontakte:

Janet Smith, Americas, +1 970 679 5397, janet_smith@keysight.com, Twitter: @KeysightJSmith

Sarah Calnan, Europe, +44 (118) 927 5101, sarah_calnan@keysight.com

Connie Wong, Asia, +852 3197-7818, connie-ky_wong@keysight.com

Comments are closed.